Deutschland
Wegweiser

Berlin

Der Stadtstaat Berlin ist Hauptstadt sowie Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland. Darüber hinaus ist Berlin größte und bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands. Geografisch befindet sich die Hauptstadt im Osten der Bundesrepublik und wird vom Bundesland Brandenburg umgeben. Berlin umfasst eine Fläche von 892 Quadratkilometern und hat eine Einwohnerzahl von über 3,4 Millionen Menschen. Wichtigste Gewässer der Stadt sind die Flüsse Spree und Havel sowie der Große Wannsee und der Tegeler See. Unterteilt wurde die Bundeshauptstadt in die zwölf Stadtbezirke Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Mitte, Neukölln, Pankow, Reinickendorf, Spandau, Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg und Treptow-Köpenick, die ihrerseits in 95 Ortsteile gegliedert wurden.

Zu den Nachbargemeinden von Berlin gehören u.a. Falkensee, Hennigsdorf, Hoppegarten, Königs Wusterhausen, Potsdam, Stahnsdorf, Teltow, Wandlitz und Zeuthen.
Berlins Geschichte begann im 13. Jahrhundert, als die Stadt erstmals urkundlich erwähnt wurde. Einige Ortsteile wie Köpenick oder Spandau wurden bereits vorher gegründet. Im 15. Jahrhundert wurde Berlin Sitz der Hohenzollern und deren Residenzstadt. Im 30jährigen Krieg wurde ein Großteil der Stadt beschädigt. Unter dem Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm wurde Berlin zu einer Immigrationsstadt, was zum Aufschwung der Stadt beitrug. Mit der Krönung von Friedrich I. zum König von Preußen wurde Berlin Hauptstadt von Preußen. Die Stadt vergrößerte sich im Laufe der Jahre immer weiter und wurde schließlich 1871 Hauptstadt des Deutschen Reiches. Im 2. Weltkrieg wurde Berlin durch alliierte Luftangriffe und im April/Mai 1945, während der Schlacht um Berlin, fast völlig zerstört.

Nach Ende des 2. Weltkrieges wurde die Stadt geteilt und in vier alliierte Besatzungszonen aufgeteilt. Während die Westalliierten den Westteil der Stadt besetzten, ging der Ostteil Berlins an die Sowjetunion. Durch den kalten Krieg wurde die Teilung der Stadt zementiert und 1961 kam es zum Bau der Berliner Mauer. Fast drei Jahrzehnte hielt die Mauer, bis sie im November 1989 fiel. 1990 wurde Berlin wiedervereinigt und erneut Hauptstadt von Deutschland.

Der Städtetourismus gehört zu den wichtigsten Einnahmequellen der Stadt, denn Berlin zählt zu den beliebtesten Städtereisezielen Europas. Die Hauptstadt bietet eine große Anzahl von Sehenswürdigkeiten wie das berühmte Brandenburger Tor, das als Wahrzeichen der Stadt gilt, die Kaiser Wilhelm-Gedächtniskirche, die Siegessäule, den Funkturm mit dem Messegelände, das KaDeWe, das Europacenter, das Schloss Bellevue, das Schloss Charlottenburg, den Berliner Zoo, den Reichstag, den Berliner Dom, den Tiergarten, die Museumsinsel, die Nikolaikirche, den Kurfürstendamm, die Friedrichsstraße, das Theater des Westens, die Pfaueninsel und das Olympiastadion.

Weitere Tipps rund um Berlin:


Copyright 2014 by www.wegweiser-zukunftsfaehiges-deutschland.de